VICE Austria: Wir haben Norbert Hofer mit Norbert Hofer diskutieren lassen

Das ORF-Duell zwischen den beiden Bundespräsidentschaftskandidaten lieferte gleich zu Beginn einen interessanten Dialog:

Van der Bellen: “Herr Hofer, ich erinnere mich gut, dass Sie noch im Februar gesagt haben: ‘Ich bin freiheitlicher Kandidat und ich werde das freiheitliche Programm auf Punkt und Beistrich erfüllen wollen—auch, wenn ich Bundespräsident bin.’ Natürlich sagen Sie heute etwas anderes und betonen die Überparteilichkeit.”
Hofer: “Das ist unwahr, was Sie gerade gesagt haben.”
Van der Bellen: “Aber das ist schriftlich dokumentiert, Herr Kollege.”
Hofer: “Dann zeigen Sie es mir. Es ist unwahr. Es ist wirklich unwahr.”

Gerne, lieber Herr Hofer. Diese Vorwürfe können einfach mit Fakten beigelegt werden. Deshalb haben wir den indirekten Recherche-Auftrag natürlich angenommen. Was Van der Bellen sagt, ist zwar nicht wörtlich, aber faktisch richtig. Als kleine Erinnerungshilfe haben wir Aussagen aus vergangenen Interviews gegenübergestellt. Das Ergebnis: Norbert Hofer diskutiert mit Norbert Hofer über die Frage der Überparteilichkeit und die Wichtigkeit einer klaren Linie.

Weiterlesen.

Kommentar verfassen